Die 5 Punkte für korrektes Wetzen

Korrektes Wetzen ist die Voraussetzung für eine scharfe Schneide. Es gibt einige Punkte zu beachten, die 5 wichtigsten habe ich hier zusammengefasst:

Warum muss gewetzt werden? Durch das Mähen rollt sich der vorderste Bereich nach oben, die Sense wird stetig stumpfer. Diese Röllchen werden beim Wetzen abgezogen.

Es kommt weder auf Schnelligkeit noch auf Kraft beim Wetzen an. In meinen Kursen vermittle ich das Wetzen in Zeitlupe, denn falsch eingelernte Verhaltensweisen sind schnell erreicht und brauchen stete Beobachtung und Korrektur.

Denke daran, den Wetzstein zu befeuchten. Das Wasser transportiert den minimalen Abrieb und wirkt als Vermittler zwischen Blatt und Wetzstein.

Es wird mit der flachen Seite des Wetzsteins gearbeitet.

Der Wetzstein wird im unteren Drittel in der Hand derart gehalten, dass das schmaler werdende Ende des Wetzsteins in der Handkuhle liegt, der Daumen wird angewinkelt, ansonsten erlebt er unbedacht blutende Schnittwunden. So kannst du das gesamte Potential deines Wetzsteines verwenden im sicheren Abstand zur Schneide.

Der Wetzstein muss zum Sensenblatt passen. Weitere Informationen darüber und über die verschiedenen Kumpfe (Wasserbehälter) erfährst du in einem anderen Blogartikel oder Video in der Mähdiathek.

Das Wetzen an sich ist eine Kombination aus senkrechter und waagrechter Bewegung.

In den Fotos sind diese Fehler rot umrandet: beim Wetzen und beim Entgraten sieht man den Schatten auf der schmalen Seite aufgrund des kantigen Ansatzes.

 

Und so sieht es beim Wetzen aus: es wird mit der gesamten Breite der schmalen Seite gewetzt:

Wie du vermeidest, über die Kanten zu wetzen (rot markiert) zeige ich dir gerne in meinem Sensenkurs. Wie das genau geht, was beim Kanten passiert, wie man die Schneide abwürgen kann, welchen Trick es gibt dies zu verhindern und wie du also die Schneide schärfst, du korrektes Wetzen erkennst, erfährst du ebenso wie weitere Tipps und Tricks und Wissenswertes rund um das Sensen und die Natur in meinem Kurs.

Auf der Wiese heißt es: vor Beginn des Mähens wetzen und lieber öfter wetzen und die Schneide erhalten als das aufwändige Dengeln auf sich nehmen.

Möchtest du dich nun zu einem Sensenkurs anmelden, dann freue ich mich über deine Nachricht an